TESYA®

das systemisch-lösungsorientierte Antigewalttraining, ein Projekt des ifgg - Institut für genderreflektierte Gewaltprävention.

Flyer TESYA Anitgewalttraining

Einzeltrainings können nach Absprache jederzeit beginnen.

TESYA®-Training

Das systemisch-lösungsorientierte Antigewalttraining richtet sich an

Das Antigewalttraining

Finanzierung:

Themen:

Methoden:

Philosophie:

Die ersten Schritte ins Training . . .

Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die an einem Training teilnehmen möchten, bewerben sich bitte schriftlich. Hier Bewerbungsbogen downloaden oder hier Online bewerben. Anschließend finden zwei Vorgespräche statt, in denen eine Motivations- und Zielklärung stattfindet.

Die Gruppentrainings starten zweimal jährlich; Einzeltrainings können nach Absprache jederzeit beginnen.

Flyer zum Tesya-Training herunterladen

Aufs Bild klicken, um PDF-Dokument zu laden . . .

Flyer TESYA Anitgewalttraining

Gerade erschienen: die Evaluation des TESYA-Antigewalttrainings

in: Die Praxis der Prävention, Berliner Forum Gewaltprävention, Landeskommission Berlin gegen Gewalt Nr. 61, Evaluationsstudien zu Berliner Maßnahmen und Projekten gegen Jugendgewalt – Zweite Folge, Albrecht Lüter (Hrsg.), 2016, ab Seite 201 ff.

Aufs Bild klicken, um PDF-Dokument zu laden . . .

Institut für genderreflektierte Gewaltpävention

Seit 1. 4. 2015 hat das ifgg eine neue Adresse:

Osloer Straße 12, Aufgang A | 13359 Berlin
tel +49 30 74 773 117fax 030-74773118

Institut für genderreflektierte Gewaltprävention bei Facebook

TESYA ®Training, Empowerment, Support for Youth and Adults wurde finanziert durch das EU-Programm Daphne III (2005-2007)